Pädagogische Haltung/ Schwerpunkte

In unserem Kindergarten wird nach dem bundesländerübergreifenden Bildungsrahmenplan gearbeitet.

Wir sehen jedes Kind als einzigartiges Individuum, mit individuellen Bedürfnissen, Lernpotentialen und mit eigenem Entwicklungstempo. Somit wird jedes Kind dort abgeholt, wo es sich gerade in seiner Entwicklung befindet, und wir versuchen es im Sinne der Integration und Inklusion bestmöglich zu fördern. Dadurch ergibt sich in unserem Haus eine bereichernde Vielfalt.

„Lernen“ sehen wir als ganzheitlichen Prozess. Wir gestalten dafür Bildungs- und Lernangebote, die von den Kindern mit allen Sinnen (sehen, hören, fühlen, schmecken, riechen) erfasst werden können, und auch ihre sozial- emotionalen, kognitiven und motorischen Fähigkeiten ansprechen.

Kinder bekommen in unserer Einrichtung die Möglichkeit, das Bildungsgeschehen auch teilweise mitzugestalten und vor allem bei Projekten kreativ zu werden. Dadurch lernen sie unter anderem Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und selbstständig zu handeln.

Außerdem ist die Bildungspartnerschaft, also die Zusammenarbeit zwischen Pädagoginnen und Eltern, eine wichtige Grundlage für die bestmögliche Förderung ihres Kindes. Aber auch der fachliche Austausch der Pädagoginnen untereinander, im Alltag und bei Teamsitzungen, ist Voraussetzung für eine ganzheitliche, kindorientierte und manchmal auch gruppenübergreifende Arbeit.

 

Weitere und genauere Informationen finden sie in unserem pädagogischen Konzept!